11 Fehler die du vor deinem ersten OCR unbedingt vermeiden solltest

11 Fehler die du vor deinem ersten OCR unbedingt vermeiden solltest

11 Fehler die du vor deinem ersten OCR unbedingt vermeiden solltest

Wenn du deinen nächsten/ ersten OCR erfolgreich absolvieren möchtest, dann solltest du diese 11 Fehler unbedingt vermeiden.

Um möglichst viel abzudecken und nichts zu übersehen, haben wir euch auf Instagram befragt. Die Antworten haben wir zusammengefasst und wollen sie hier einmal für euch kommentieren.

Das Ergebnis der Instagram Umfrage:

Das Thema schlechthin: Welche Schuhe sind die richtigen Schuhe für Hindernisläufe? Wichtig ist auf jeden Fall: Die Schuhe müssen passen! Wählt möglichst leichte Schuhe, durch die das Wasser schnell wieder abfließen kann. Außerdem ist (je nach Event) ein griffiges Profil zu empfehlen. Auf jeden Fall vermeiden solltet ihr Gummistiefel und Bowlingschuhe (Spaß bei Seite). Wir laufen aktuell in folgenden Modellen:
Vivobarefoot Primus Trail Soft Ground Men
Inov8 X-Talon 225 Trail Laufschuhe
Salming Elements Shoe Gecko Green Navy

2) Zu intensives Training kurz vor dem Event

Sport ist super und Vorbereitung das halbe Leben. Falls dir allerdings am Vorabend eines Events einfällt, dass du noch nicht fit genug bist, dann ist es zu spät! Auch mit der Einstellung: Ach wird schon nicht so schwer, ich gehe erstmal noch 42km Joggen und danach 4 Stunden Bouldern, tust du dir nur in den seltensten Fällen einen Gefallen.
Selbst wenn du jetzt sagst, dass du sportlich genug bist, um das auszuhalten, besteht immer die Gefahr des Hände aufreißens, plötzlicher Gelenkschmerzen oder ganz plump Muskelkater. Jeder Hindernislauf, egal welche Distanz oder Schwierigkeit sollte immer ernst genommen werden. Zu schnell treten durch Übermut spontane schwere Verletzungen auf. Daher unsere Devise: Mindestens 2 Tage vor dem Lauf einen Gang zurück schalten und auf Mobility, lockeres Laufen und viel Ruhe setzen. Dein Körper wird es dir auf der Startlinie danken!

3) Die falsche Vorbereitung

Vorab sei hier gesagt: Obstacle Course Racing zeichnet sich vorallem durch seine Vielseitigkeit aus! Um also für den Ernstfall gerüstet zu sein, solltest du genau so vielseitig und abwechslungsreich Trainieren. Schlecht beraten ist, wer vor dem ersten OCR ganz auf Lauftraining verzichtet oder die Strecke unterschätzt und zu kurze Strecken abdeckt. Auch das reine Laufen, ohne Krafttraining wird dich nicht auf Hindernisse wie Funky Monkey, Low Rig oder die Atlas Stones vorbereiten.

4) Kein Training

Dieser Punkt sollte eigentlich für sich selbst sprechen. OCR ist ein Sport. Wer unvorbereitet antritt, wird leiden! Des Weiteren setzt du deine Gesundheit aufs Spiel, wenn du schwierige Hindernisse falsch angehst oder beim Laufen auf ungewohntem Boden und mit schlechter Technik umknickst. Einfach NEIN!

5) Keinen Klimmzug können

Der Klimmzug ist die elementare Übung des OCR. An den verschiedensten Hindernissen wird dieser Bewegungsablauf vorausgesetzt. Du solltest also möglichst sofort anfangen, diese Grundübung in dein Training zu integrieren. Das Schöne: Pullups kann man fast überall in seinen Alltag integrieren!
Falls du bislang noch keinen Klimmzug schaffst ist das überhaupt nicht schlimm. Wir empfehlen dir für den Einstieg ein Widerstandsband mit der Stärke deiner Wahl. Das Band ist auch optimal, um seine Trainingsumfänge zu steigern, wenn man aus eigener Kraft eigentlich keine Wiederholung mehr schafft. Nach der letzten Wiederholung aus eigener Kraft, einfach noch 3 Wiederholungen mit Widerstandsband und du wirst sehen, in Kürze wirst du immer mehr schaffen.

Die folgenden Punkte stammen nicht aus der Umfrage, sondern sind Ergänzungen von uns.

6) Baumwollkleidung / Jeans

Baumwolle ist super. Schön angenehm weich ist sie der Alltagsheld schlechthin. Doch beim OCR haben Tshirts, Tennissocken, Hosen, Jacken, Judoanzüge und Co. aus Baumwolle nichts verloren! Der Stoff saugt sich blitzschnell mit Wasser voll und wiegt dann gefühlte Tonnen. Und auch Jeans (Wtf?) solltest du vermeiden, da sie mega schwer und völlig unflexibel werden, nachdem du das erste mal im Matsch geplanscht hast.
Am Besten geeignet ist hier alles, aus dünner, atmungsaktiver Kunstfaser.

7) Deine beste Brille tragen

Brille und Sport ist ein schwieriges Thema. Zu schnell kann diese kaputt gehen, zerkratzen, beschlagen oder verdrecken. Aus der vermeintlichen Sehhilfe wird dann schnell mal ein zusätzliches Hindernis.

8) Keine Brille tragen

Ja, dieser Punkt ist etwas überspitzt, aber du weißt, was wir meinen. Gar nichts sehen ist auch keine Option. Deshalb überlege dir möglichst frühzeitig, ob du Wochen- oder Tageslinsen für deinem ersten OCR brauchst. Im CrossCast erzählt Chris, selber Brillenträger, eine lustige Anekdote aus seinem Leben als Blindschleiche. Hör unbedingt mal rein!

9) Vor dem Start nicht nochmal aufs Klo gehen

Ok, zugegeben dieser Punkt ist sehr subjektiv. Allerdings sei dir gesagt: Dixiklos bei Großveranstaltungen sind kein Ort für entspannte Sitzungen. Da lohnt sich das Investment von 0,70€ an der letzten Raststätte auf der Autobahn. Dankt uns später.

10) Nicht auf's Duschen vorbereitet

Duschen nach einem Schlammlauf ist unumgäglich. Doch falls du noch nie die Ehre hattest, hier eine grobe Beschreibung wie dies beim OCR üblich ist. Unter freiem Himmel hängen ein Dutzend Gartenschläuche/ Feuerwehrschleuche. Aus ihnen sprudelt kaltes Brunnenwasser heraus. Und ja, auch bei Minusgraden, Orkanböen und Regen. Was generell zu empfehlen ist: Gehe regelmäßig kalt duschen! Mach dich mit der Kälte vertraut. Auch Hindernisse wie Arctic Enema lassen sich auf diese Weise wesentlich besser durchstehen.

Und auch ganz wichtig: Duschsachen (Duschgel, Handtuch, Müllbeutel und Wechselklamotten) solltest du am Eventtag mitbringen. Die Heimfahrt könnte sonst ziemlich unangenehm werden. Falls du überhaupt mitgenommen wirst.

11) Personalausweis / Ticket vergessen

Der größte Fehler von allen. Dein erster OCR steht endlich vor der Tür. Du stehst nach 5 Stunden Anfahrt an der Registrierung und dir fällt auf, das Ticket liegt noch auf dem Küchentisch. Im 21. Jahrhundert ist dieser Fehler aber zum Glück leicht zu vermeiden. Hol dir die E-Mail mit dem Ticket auf dein Handy und mache sicherheitshalber einen Screenshot ( Mobile Daten können draußen auf dem Land mangelware sein ). Auch der Personalausweis sollte mitgeführt werden, was aber ja sowieso aus rein rechtlichen Gründen jeder immer tut.

Haben wir etwas vergessen? Was hast du vor deinem ersten OCR so richtig vergeigt? Lass gern mal einen Kommentar da. Wir freuen uns auch über jegliches Feedback und neue Anregungen!

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

  1. Zum Thema, was kann ich vor einem OCR falsch machen: Je nach Länge des Laufes nichts, oder das falsche Essen. Mein Tip, mindestens 2-3 Stunden vor dem Lauf eine ausgewogene nicht zu fettreiche Nahrung. Mein Favourite Porridge, enthalten viel BCAA und halten lange satt, da komplexe Kohlenhydrate, das Ganze kann man je nach Bedarf auch noch um ein Ei ergânzen. Auch an evtl. Verpflegung für während des Laufs denken, z. B. Booster a la Triebwerk, Schwedentabletten etc.

    1. Hey Nils, danke für diese wichtige Ergänzung! Gerne machen wir eine Podcastfolge und Blogartikel über unsere Verpflegung beim Laufen. Wir empfehlen aber niemanden, das ganze genau so zu machen, wie wir, da alle Körper anders auf Essen in solchen Situationen reagieren. Deswegen: selbst austesten und das für sich richtige zu sich nehmen. Freut uns, dass du da deinen Weg gefunden hast! 🙂

Schreibe einen Kommentar

sechzehn − 13 =

Menü schließen

Gratis OCR Trainingsguide

Melde dich einfach zu unserem Newsletter an.

Ja, ich möchte den teamchriscross.de Newsletter abonnieren und bin über 16 Jahre alt. Der Newsletter ist für mich komplett kostenlos. Abmelden kann ich mich jederzeit über den Abmeldelink im Newsletter.
*Pflichtfeld. Wir verwenden deine Daten ausschließlich zum Versand des teamchriscross.de Newsletters. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter. Bitte beachte auch unsere Datenschutzerklärung.