Barfuß OCR: Ab in den Schlamm!

Barfuß OCR: Ab in den Schlamm!

Barfuß OCR

Ab in den Schlamm!

25 Tough Mudder, 1 Toughest Mudder und 1 World’s Toughest Mudder – Und immer wieder auf der Suche nach neuen Challenges!

Zu Beginn unserer Läufer- und OCR-Karriere haben wir uns keine Gedanken über Lauftechnik gemacht und sind einfach drauf los gelaufen. Nach unserem ersten Tough Mudder 2015 hat es uns sofort gepackt und völlig fertig, erschöpft und kaputt sagten wir uns damals: 24 Stunden Hindernislauf?! Das ist so bekloppt, dass machen wir aufjedenfall! Also fingen wir an, das gesamte Training dafür auszulegen und haben uns 2018 den großen Traum erfüllt: Wir sind 50 Meilen beim World’s Toughest Mudder in Atlanta gelaufen!

Allerdings war der Weg nicht immer einfach: mit dem steigenden Laufpensum stiegen auch die Verletzungen. Immer wieder zwickte es mal im Knie, mal da, mal dort. Nach mehreren Analysen und Gesprächen kamen wir zum Schluss: Wir hatten die falschen Schuhe! Wir sind schließlich ohne Schuhe geboren und seien also auch dafür gemacht ohne Schuhe zu laufen. Wir beschäftigten uns also mit dem Barfußlaufen und der Biomechanik des Laufens. Nach und Nach haben wir uns immer gesteigert: Zunächst kurze Passagen mit Barfußschuhen und viel Beweglichkeits- und Mobilitytraining. Später, nach mehrfachem Steigern, konnten wir auch Marathondistanzen und mehr in Barfußschuhen Laufen und wagten uns an das komplett barfuß Laufen.

Auch wieder zunächst kurzes eingehen ohne Schuhe, dann kurze Passagen laufen, bis die Distanzen wieder länger wurden. Angefangen haben wir auf Asphalt und weichen Wiesen im Park. Die Füße wurden immer beweglicher, sodass auch harte oder steinige Untergründe kein Problem mehr darstellen. Seit der Umstellung des Laufens hat unser Knie sich nicht mehr gemeldet, sämtliche Schmerzen waren weg.

Aber Achtung: Schmeiß nicht deine Schuhe weg und fang sofort an, einen Tough Mudder barfuß zu Laufen! Arbeite zunächst an deinem Laufstil und der Beweglichkeit und steigere dich langsam. Halte hierfür am besten Rücksprache mit einem guten Laufcoach, der sich auch mit dem Barfußlaufen auskennt.

OCR Hindernis Barfuß
Tough Mudder Berlin Brandenburg Barfuß

Nachdem, wie gesagt längere Strecken barfuß machbar sind und auch der Halbmarathon erfolgreich barfuß gefinished wurde, musste eine neue barfuß Challenge her! Also wollten wir in Berlin Brandenburg, wo alles 2014 mit dem OCR anfing und wir beim Toughest Mudder 2018 unseren ersten OCR Ultra gelaufen sind, komplett den Tough Mudder Classic barfuß laufen! Gesagt – Getan!

Um wirklich auf Nummer sicher zu gehen, wurden die Laufschuhe direkt im Auto gelassen. Der Weg zum Eventgeländer war easy über Asphalt. Das Startgelände selbst war auf einem Schotterparkplatz. Zu Beginn und beim Gehen gar kein Problem. Dann ging es anden Start.

Der Tough Mudder in Berlin Brandenburg hat wirklich geländetechnisch viel zu bieten! Wenn man in Schuhen Läuft, realisiert man den Untergrund nicht wirklich. Barfuß achtest du wirklich auf jede Kleinigkeit und registrierst jedes Detail deiner Umwelt. Stellenweise bot der Lausitzring viele große Steine und jede Menge Schotter. Das ist nicht unbedingt der beste Untergrund zum Barfußlaufen. Die Asphalt- und Waldpassagen waren wirklich ein Traum. Und die Schlammpassagen erst. Eins mit der Umgebung und Natur! Barfuß durch den Schlamm – macht es! Es fühlt sich richtig gut an! Durch den wirklich steinigen Untergrund wurde es gegen Ende aber recht unangenehm.

Feuchtgebiete, Mud Mile, Block Ness, Drecksloch, Artic Enema, Hydrophobia und Augustus Gloop sind barfuß wirklich cool. Durch das Wasser ist der Untergrund schön aufgeweicht und sehr angenehm. Hangelhindernisse wie The Gauntlet und Funky Monkey sind natürlich Barfuß kein Problem! Auch Kletterhindernisse, wie die Berlin Walls, Mudderhorn oder Overtired sind kein Problem und gut machbar. Auch als Räuberleiter Hilfestellung hast du einen guten Grip. Kriechhindernisse wie Beifang, Kiss of Mud, Entrapment oder Tight Squeeze stelllen auch kein Problem dar. Da du durch den zum Teil steinigen Untergrund sowieso langsam und vorsichtig bist, passiert deinen Füßen nichts. Besonders bei Balance Hindernissen wie Black Widow und Spread Eagel hast du barfuß ein richtig gutes Gefühl.

Barfuß einen Tough Mudder zu laufen war wieder eine anspruchsvolle, aber sehr spaßige und coole Challenge, auch wenn das nächste mal eine andere Strecke gewählt wird. Wir hatten einen mega coolen Tag und richtig viel Spaß!

See U in the Mud!

Folg uns für mehr Action aus dem Schlamm auf Instagram (@TeamChrisCross) und hör unbedingt in unseren Podcast, den OCR CrossCast, rein!

Schreibe einen Kommentar

elf + 14 =

Menü schließen

Gratis OCR Trainingsguide

Melde dich einfach zu unserem Newsletter an.

Ja, ich möchte den teamchriscross.de Newsletter abonnieren und bin über 16 Jahre alt. Der Newsletter ist für mich komplett kostenlos. Abmelden kann ich mich jederzeit über den Abmeldelink im Newsletter.
*Pflichtfeld. Wir verwenden deine Daten ausschließlich zum Versand des teamchriscross.de Newsletters. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter. Bitte beachte auch unsere Datenschutzerklärung.