Gewichtsweste oder Plate Carrier ?

Gewichtsweste oder Plate Carrier ?

Gewichtsweste oder Plate Carrier?

Gewichtsweste oder Plate Carrier? Vor dieser Frage standen auch wir. Welche Vorteile bietet das Training mit Zusatzgewicht? Und was ist eigentlich der Unterschied zwischen Gewichtsweste und Plate Carrier? Wir haben zusammengetragen, was du vor dem Kauf einer Weste bedenken solltest um wirklich das Beste aus dir und deinem Training heraus zu holen.

Gewichtsweste

Vorab hier einmal ein Beispiel für eine Gewichtsweste.

Plate Carrier

Hier ein Beispiel für einen Plate Carrier.

Was ist eine Gewichtsweste?

Gewichtswesten sind im Laufsport weit verbreitet. Sie kommen entweder mit passenden/ variablen Massestücken (zum Beispiel aus Metall), haben ein fixes Gewicht oder besitzen kleine Taschen, welche mit Sand befüllt werden.

Gewichtsweste mit variablen/ passenden Massestücken

Gewichtswesten mit passenden Massestücken sind unser Favorit unter den Gewichtswesten. Die Belastung lässt sich variieren und das Gewicht der Massestücke bleibt konstant und man kann es einfach ablesen.
Diese Variante ist allerdings auch die kostenintensivste von allen. Hersteller fertigen Taschen so, dass nur ihre Gewichte passen und das gibt ihnen die Möglichkeit, die Preise entsprechend hoch anzusiedeln. Außerdem kostet das Material (z.B. Metall) natürlich mehr als z.B. Sand.

Gewichtsweste mit variablen/ passenden Massetsücken: https://amzn.to/2X4O6qg

Gewichtsweste mit fixem Gewicht

Die Nachteile bei dieser Variante liegen auf der Hand. In die Gewichtsweste sind fixe Massestücke eingenäht. Dies garantiert auf der einen Seite natürlich einen festen Halt, auf der anderen Seite lässt sich die Belastung so natürlich nicht variieren. da wir uns im Training aber verschiedenen Situationen aussetzen wollen und der Trainingsfortschritt sein übriges tut, können wir diese Variante nicht empfehlen.
Wer hauptsächlich hin und wieder mit seiner Gewichtsweste laufen gehen möchte und dort kein variables Gewicht benötigt, sondern Wert auf einen festen Halt setzt, der kann hier natürlich bedenkenlos zuschlagen!

Gewichtsweste mit fixem Gewicht: https://amzn.to/2X8I47K

Gewichtsweste mit Taschen

Gewichtswesten mit Taschen sind flexibel beschwerbar. Die Taschen können je nach Vorliebe mit einem schweren Material, wie zum Beispiel Sand, befüllt werden. Das exakte Gewicht muss allerdings extern mit einer Waage bestimmt werden, kann von Tasche zu Tasche variieren und in unseren Augen der größte Nachteil: Unserer Erfahrung nach laufen die Taschen aus. Das macht dich erst einmal nicht sehr beliebt bei deinem Fitnessstudiobetreiber, beeinflusst aber auch das Training. Du kannst dir nie genau sicher sein, wie schwer die Weste wirklich ist. Dafür stimmt der Preis!

Gewichtsweste mit Taschen: https://amzn.to/2YrB2Nf

Was ist ein Plate Carrier?

Plate Carrier sind vorallem im taktischen Bereich (z.B. Paintball) weit verbreitet. Sie besitzen 2 große Taschen (eine vorne, eine hinten), in die normalerweise schussfeste Platten eingelegt werden. Diese Taschen lassen sich allerdings auch ideal mit Hantelscheiben befüllen. Ideal für das Training im Fitnessstudio! Und auch für den Einsatz zu Hause bietet sie sich an, da Hantelscheiben nicht die Welt kosten und teilweise sogar im Supermarkt zu erwerben sind.
Daraus ergibt sich, dass die Belastung durch einen Plate Carrier super variiert werden kann! Natürlich nur in gewissen Grenzen, die Scheiben müssen natürlich auch noch in die Taschen passen. Obergrenze ist mit unseren Plate Carriern und Scheiben 2x10kg pro Tasche. Das macht stolze 40kg Zusatzgewicht. Diese Obergrenze kann natürlich von Modell zu Modell und je nach größe der Hantelscheiben abweichen.

Plate Carrier sind für schnelle Bewegungen konzepiert. Perfekt also für den Einsatz im Gym, ohne groß in der Bewegung eingeschränkt zu sein.

Plate Carrier: https://amzn.to/2RKwi2G

Vorteile und Einsatzmöglichkeiten

Du willst dich beim Training für deinen nächsten OCR verbessern, weisst aber, dass funktionelles Training deutlich effektiver ist, als herkömmliches Training? Dann ist eine Gewichtsweste / ein Plate Carrier das Must-Have für dein nächstes Training. Du kannst so Übungen am TRX zusätzlich schwerer machen, aber auch Übungen wie Klimmzüge oder Dips mit Gewicht bestücken. Du hast dabei dann keine Gewichte zwischen den Beinen baumeln, so wie bei Gurten.

Unser Tipp: Du kannst mit einer Gewichtsweste aber auch super Carry- oder Höhenmetertraining absolvieren! Wir kombinieren das ganze: Einfach Weste an und auf den Berg! Oder in unserem Fall, weil wir im Flachland wohnen: Ab auf den Stair-Master! Du solltest die Weste auf keinen Fall bei jeder Cardioeinheit tragen, sonst wirst du langsam! Aber es ist eine super Möglichkeit, um alle zwei Wochen mal den Körper an zusätzliche Gewichte zu gewöhnen, da Carries in fast jedem OCR zu finden sind! Oftmals gehen die Strecken auch Bergauf, so wie beim Ultra Viking zum Beispiel! So bist du auf alle Eventualitäten top vorbereitet! Wir haben uns für die Plate-Carrier-Variante entschieden, da wir hier keine extra Beutel für Sand oder weiteres benötigen, sondern Gewichtsscheiben, wie wir sie sowieso in unserem Studio finden. Die Weste lässt sich auch mit Gewicht leicht umlegen und durch die Gurte am Rand perfekt fest zurren.

Für mehr Ausrüstungstipps, schau mal bei unserem Equipmentguide vorbei!

Schreibe einen Kommentar

2 − zwei =

Menü schließen

Gratis OCR Trainingsguide

Melde dich einfach zu unserem Newsletter an.

Ja, ich möchte den teamchriscross.de Newsletter abonnieren und bin über 16 Jahre alt. Der Newsletter ist für mich komplett kostenlos. Abmelden kann ich mich jederzeit über den Abmeldelink im Newsletter.
*Pflichtfeld. Wir verwenden deine Daten ausschließlich zum Versand des teamchriscross.de Newsletters. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter. Bitte beachte auch unsere Datenschutzerklärung.