Tough Mudder Nord 2019: Unser 25. Jubiläum!

Tough Mudder Nord 2019: Unser 25. Jubiläum!

Tough Mudder Nord 2019: Unser 25. Jubiläum!

Tough Mudder Nord 2019: Am 13.07.2019 ging es für uns zum Tougher Mudder, der ersten Startwelle des Tages, nach Hermannsburg. Dort fand der Tough Mudder Nord auf dem Hof Severloh statt. Hier liefen wir unseren 25. Tough Mudder!

Da der Tough Mudder Nors gleich um die Ecke ist, konnten wir ohne Probleme um 6 Uhr los fahren und dann pünktlich 7.45 Uhr mit der Tougher Mudder Welle starten.

Warum Tougher Mudder? Dieses Format kostet 15€ Aufpreis. Dafür ist man jedoch der erste auf der Strecke, Staus sind damit nicht existent. Alle Hindernisse funktionieren wie sie sollen und die Mud Mile ist noch schön hoch und ohne Furchen. Darüber hinaus gibt es Zeitmessung, eine Medaille und ein extra Headband.

Tough Mudder hat die Strecke zum Eventgelände vorbildlich früh ausgeschildert, sodass man schnell an sein Ziel kam.

Was gar nicht geht: Parken kostet vorab 10€, vorort 15€. Premium Parken, direkt am Gelände, kostet 30€! Da fragen wir uns ernsthaft, wie diese abnormalen Summen zu stande kommen. Bei anderen Veranstaltern gibt es vorort Parkgebühren von  3-10€. Hier werdet ihr von Tough Mudder also ordentlich zur Kasse gebeten.

Eventgelände

Wir sind großer Tough Mudder Nord Fan, da hier einfach die Location stimmt. wer es liebt zwischen Wäldern, Seen und Flüssen sein Unwesen zu treiben, der ist hier genau richtig. Viele Streckenabschnitte führen durch Bachläufe, die Wasser bis teilweise zur Hüfte führen. Höhenmeter darf man hier aber keine erwarten. Ein Großteil der Wege war mit Sand bedeckt, welcher neben dem Wasser auch gut die Kraft aus den Beinen zog. Dies lag daran, dass die Location normalerweise ein Reiterhof ist.

Die meisten Hindernisse sind für die Zuschauer gut zu erreichen und generell sind sie auch stimmig auf der Strecke verteilt.

Das Village war im Gegensatz zu letztem Jahr endlich mal wieder gut gefüllt mit reichlich Ständen und Attraktionen, wie einer Kletterwand und Bubble Football. Auch ein Live DJ durfte nicht fehlen. Die Stimmung war gut, das drumherum kann Tough Mudder!

Aber auch im Village wird der Teilnehmer zur Kasse gebeten: Garderobe kostet 3€. Bei den meisten anderen Veranstaltern ist diese kostenfrei.

Start Tough Mudder Nord 2019
Sprung in die Mud Mile Tough Mudder Nord 2019

Zuschauer

Zuschauertickets kosten vorort 15€! und im voraus online 10€. Auch hier ist Tough Mudder Spitzenreiter. Bei den meisten anderen Veranstaltern sind Zuschauer kostenfrei. Und ganz ehrlich, alles andere ist eine Frechheit! Wenn man die Gebühren zumindest teilweise als Verzehrgutschein zurückbekommen würde, wäre es eine andere Baustelle. Aber so vermeidet man einfach, dass Zuschauer dem ganzen Spektakel beiwohnen und auch an den Hindernissen für Stimmung sorgen. Auf der Strecke selbst waren, zumindest morgens, daher kaum Zuschauer anzutreffen. Sehr schade.

Streckenverpflegung

Hier hat sich Tough Mudder definitiv verbessert. Alle maximal 4km wartete eine Getränkestation auf uns Teilnehmer. Das ist mehr als ausreichen. Die Volunteers hatten auch schon reihenweise Becher vorbereitet um Staus vorzubeugen. Außerdem wurden Becher nachgefüllt, um unnötigen Müll zu vermeiden.

Eine weitere Neuerung: An einer Staion gab es Bananen, ohne dass man sich darum streiten musste, ob man jetzt wirklich Nussallergiker ist oder nicht! Endlich. An der letzten Station gab es dann auch Riegel von Raw Bite. Unserer Meinung nach besser als Pick Up, wir bleiben privat dann aber doch lieber beim Powerbar von Braineffect.

Im Ziel gab es auch wieder Raw Bite, eine Banane, Wasser, wkup Coffeshots und ein Jever Fun Zitrone. Ein richtiges Pils gab es nicht. Für uns als Non-Alkoholiker kein Ding, für viele aber verständlicherweise eine Enttäuschung.

Mudderhorn Tough Mudder Hindernis 2019
Mudderhorn
Augustus Gloop Tough Mudder Nord 2019
Augustus Gloop

Location

Auf dem Gelände rund um den Hof Severloh warteten 16km und 29 Hindernisse (davon 4 Flussquerungen) auf uns Mudder. Die Strecke war somit knapp 4km kürzer als 2018. Trotzdem war sie abwechslungsreich und bot hübsche Passagen durch den Wald, durch einen See und den ein oder anderen Bach. In direkter Village nähe stand The Gauntlet, Augustus Gloop, Everest, Mudderhorn und Electroshock Therapy.

Hindernisse

Auf der Strecke gab es mehr oder weniger 29 Hindernisse. Das neue Hindernis Leap of Faith war leider nicht in originalem Zustand. Statt eines Netzes hing ein Seil vor der schrägen Stange, die einen auf die sichere andere Seite beförderte. Nette Notlösung und mit der richtigen Fußschlusstechnik ein machbares Hindernis.
EDIT: Am unteren Ende des Seils war wohl eine Kappe, an der man sich leicht verletzen konnte. Dies ist uns nicht aufgefallen, ist aber tatsächlich mist, wenn es so war.

Durchgefallen sind bei uns die neuen Hindernisse Spread Eagle und Entrepment. Diese “Hindernisse” sind wirklich langweilig und es gehört schon einiges dazu, sich bei Entrapment einen Stromschlag zu holen… .

Generell kann man aber an jeder Ecke erkennen, dass es das oberste Ziel von Tough Mudder ist massentauglicher zu werden. Die Berlin Walls zum Beispiel , wurden gestaffelt. Die erste Wand war eine standard Eskaladierwand mit ca. 1,80m-2m Höhe. Die zweite war dann ein kleines Stück höher aber immer noch gut schaffbar. Die Letzte war dann normal hoch. Auch beim Everest gab es 3 unterschiedliche Höhen. Hier und da wurden diese Vereinfacherungen durch Level Up Lanes ausgeglichen. Aber eben nicht überall.

Positiv fanden wir die Umsetzung von The Gauntlet. Kein Vergleich zur Variante in Atlanta, aber dennoch ein spaßiges, langes Hindernis. Zuerst ging es balancierend einen Balken nach oben, dann ausgestreckt im, mehr oder weniger, Plank seitlich über Metallstangen. Dann folgte Kong und anschließend Just The Tip. Außerdem hat uns die Neugestaltung von Funky Monkey sehr gut gefallen. Besonders die Variante mit Seil hat Spaß gemacht.

Kong, The Gauntlet, Hindernis OCR Tough Mudder 2019
The Gauntlet

Volunteers und Wartezeiten

Volunteers waren nach unserer Einschätzung ausreichend vorort. Die meisten waren auch super drauf und haben ordentlich angefeuert.

Wartezeiten gab es wohl in den späteren Startzeiten reichlich. Problemzonen waren hier wohl vorallem Arctic Enema, Augustus Gloop und ganz besonders Funky Monkey. Die Strickleiter und die Schaukeln verleiten hier wohl einfach zu sehr zum verharren, wenn man sich nicht weiter traut. Bei Funkey Monkey The Revolution ist man 2018 halt abgerutscht und ins Wasser gefallen und hatte keine “Wahl”. Aber das ist wohl auch nur einer von vielen möglichen Gründen.

Von diesen Wartezeiten haben wir zum Glück nichts mitbekommen. Wiedermal zeigt sich: Erste Welle, beste Welle 😉 .

Teamwork
Mud Mile
Funkey Monkey 2019 Tough Mudder Nord
Funky Monkey

Zusammenfassung

Der Tough Mudder Nord 2019 hat vor Allem eins: Spaß bereitet! Und genau dafür wirbt Tough Mudder dieses Jahr auch. Teamwork und Spaß sollen vorrang vor großen Herausforderungen und langen Laufstrecken haben. Das Event ist und bleibt ein Spaßlauf, der sich ideal als “Einstiegsdroge” eignet. Da das Mudder Flair schon ganz besonders und vor Allem infizierend ist. Allerdings ist Tough Mudder ein sehr teurer Spaß. An jeder Ecke wird man zur Kasse gebeten und Gebühren bewegen sich abseits von Gut und Böse.

Wenn man als Team zu einem Tough Mudder anreist, frühzeitig bucht, sich das Parkticket und eine Tasche für die Garderobe teilt, kann man hier eine Menge Spaß zu vertretbaren Kosten haben. Für Alleinanreiser mit schmalem Geldbeutel, Zuschauern und auf der Suche nach einer Grenzerfahrung, ist ein Tough Mudder 2019 der falsche Ort.

Außerdem sollte man unbedingt früh starten, um Wartezeiten von bis zu 1 Stunde pro Hindernis zu vermeiden.

Tight Squeeze Tough Mudder OCR Hindernis 2019
Tight Squeeze
Black Widow Tough Mudder Hindernis 2019
Black Widow
Just the Tip, The Gauntlet, Tough Mudder Hindernis 2019
The Gauntlet

Fotos: Julia Wenner

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

vier × 3 =

Menü schließen

Gratis OCR Trainingsguide

Melde dich einfach zu unserem Newsletter an.

Ja, ich möchte den teamchriscross.de Newsletter abonnieren und bin über 16 Jahre alt. Der Newsletter ist für mich komplett kostenlos. Abmelden kann ich mich jederzeit über den Abmeldelink im Newsletter.
*Pflichtfeld. Wir verwenden deine Daten ausschließlich zum Versand des teamchriscross.de Newsletters. Wir geben deine Daten nicht an Dritte weiter. Bitte beachte auch unsere Datenschutzerklärung.